Jugendmedienschutz

Der Gebrauch von Computer und Internet ist mittlerweile alltäglicher Bestandteil unseres Handelns und Kommunizierens. Möglichkeiten und Gefahren der Kommunikationsmittel werden in dem Jugendmedienschutzprojekt „check the web“ thematisiert. Das Helmholtz-Gymnasium führt das Projekt in Zusammenarbeit mit „medien und bildung.com“ durch.
Im Rahmen des Projektes setzen die Schüler sich mit verschiedenen Fragestellungen zum Jugendmedienschutz auseinander, um sich einen eigenen Eindruck von der Faktenlage zu verschaffen und sich auf diesem Fundament eine eigene Meinung zu entsprechenden Fragen zu bilden. Sie sollen, wie der Projekttitel bereits sagt, das Internet intensiv "abchecken", um, neben dem Nutzen, den das Internet bietet, herauszufinden, welche potenziellen Risiken und Gefahren hier vorzufinden sind. Inhaltlich werden folgende Themengebiete behandelt:

1. Selbstdarstellung im Internet
2. Recht und Unrecht im digitalen Zeitalter
3. Gefahren und Fallen im Netz
4. Internetsucht und Online-Rollenspiele

Das Projekt wird in der Jahrgangsstufe 7, an einem Unterrichtstag von der 1. – 6. Stunde durchgeführt. Dabei wird auf das selbstständige Erarbeiten der Inhalte in Gruppenarbeit wertgelegt. Die Ergebnisse aus diesem Projekttag werden von den Schülern in selbstständiger Arbeit in Präsentationen zusammengefasst und den Eltern auf einem Elternabend vorgestellt

Wir haben es geschafft- unsere Bewerbung für die Medienscouts.rlp war erfolgreich

Damit gehören wir zu den zwanzig Schule in Rheinland-Pfalz, die im nächsten Schuljahr Schülerinnen und Schüler zu Medienscouts ausbilden dürfen.

Die Aufgaben der Medienscouts umfassen einen weiten Bereich an Themen und entsprechend der Interessen der teilnehmenden Schüler können diese auf vielfältige Weise umgesetzt werden.

„Ziel der Medienscoutausbildung ist es, Schülerinnen und Schüler für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Angeboten des Internets und des Web 2.0 im Speziellen zu sensibilisieren und sie als Tutorinnen und Tutoren bzw. Beraterinnen und Berater für die Schülerschaft zu gewinnen.“ (Quelle: http://medienscouts.rlp.de)

Wer Lust zum Medienscout ausgebildet zu werden, sollte mindestens in der siebten Klasse sein (nächstes Schuljahr achte Klasse) und mit dem Computer und dem Internet vertraut sein.

Ansprechpartner für die Medienscouts ist Herr Hülsey. Die AG hat auch eine eigene Internetseite.