< Helmholtz-Quelle
    23.11.2017 14:32 Alter: 21 days

Jugend trainiert für Olympia: Handball Mädchen und Jungen WK III (Jg. 2003 – 2006)

HHG-Mädels ziehen ins Regionalfinale ein – HHG-Jungs müssen sich leider geschlagen geben


Am Dienstag, den 21.11.2017, fand die erste Runde des Schulwettbewerbs 'Jugend trainiert für Olympia Handball Mädchen und Jungen' der Wettkampfklasse III in der Sporthalle des Pamina Schulzentrums in Herxheim statt.

Bei diesem Turnier war das Helmholtz-Gymnasium gleich mit zwei Mannschaften, einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft vertreten. Sowohl die Mädels als auch die Jungs starteten selbstbewusst und mit Zuversicht in den Wettkampf.

Während die Mädchen gegen die Mannschaften der Privaten Maria-Ward-Schule Landau und des Europa-Gymnasiums Wörth antraten, mussten sich die Jungs mit den Teams des Europa-Gymnasiums Wörth und des Pamina Schulzentrums Herxheim messen.

Nach einem intensiven und spannenden Schlagabtausch konnten sich die Handballerinnen schließlich mit zwei Siegen souverän und verdient für das Regionalfinale, welches voraussichtlich im Januar 2018 ausgetragen wird, qualifizieren.

Nach einem Sieg gegen das Team aus Wörth mussten sich die Handballer hingegen im zweiten Spiel leider gegen die Mannschaft des Pamina Schulzentrums geschlagen geben und schieden somit unglücklich aus dem Wettkampf aus.

Insgesamt zeigten beide Mannschaften jedoch eine tolle Leistung, stellten ihre technischen und spielerischen Fertigkeiten unter Beweis und präsentierten sehenswerten Handball.

Macht weiter so!

Für das Helmholtz-Gymnasium spielten:

· Hannah Ölke (Tor) – Johanna Gab, Angelina Günther, Jonna Müller, Dilara-Iman Taze, Gülbahar Piskin, Ella Hartfelder, Jana Grund.

·  Fabian Bayer (Tor) – Mathias Knoll, Maximilian Kroner, Julius Glanemann, Lars Müller, Jan-Ole Schimmel, Julian Hügel, Jonathan Maurer, Jan Wolf.

 

Betreut wurde die beiden Mannschaften von Lea Bullacher (Schülerin 10d), Mirco Frank (Schüler MSS13) und Nicole Kasper.