Bericht der Teilnehmer der Strick AG zum Projekt „Helmut von Helmholtz"

Seit 2 Jahren treffen sich 10 Schülerinnen und Schüler alle 2 Wochen um gemeinsam zu stricken. Die Altersklasse ist  von 5. bis 9. Klasse. Jedoch gibt es keine Altersbegrenzung.  Während der Planung unseres Projekts einigten wir uns sehr schnell darauf, dass wir eine begehbare Skulptur machen wollen.

Jedes Mitglied strickte einen Tentakel, sodass die Arbeit gerecht aufgeteilt wurde. Basis des Körpers war eine Mütze, für den Körper strickten wir dann einzelne Streifen, die dann schlussendlich mit den Tentakeln zusammen festgenäht wurden. Danach wurden Augen und Mund angebracht. Bei den Arbeiten kam uns die Idee, dass man unsere Krake als eine Art Schulmaskottchen benutzen könnte, das ausgestopft im Schulhaus präsentiert wird.

Bei besonderen Gelegenheiten kann  „Helmut von Helmholtz“ wieder zur lebenden Skulptur werden. Er könnte Interviews führen oder neuen Schülerinnen und Schülern das Schulhaus zeigen. Des Weiteren könnte man Fotostorys mit der Schülerzeitung herstellen und dann dort veröffentlichen. (Vielleicht Helmut entdeckt die Stadt Zweibrücken. Dabei geht er shoppen (in jeder Hand eine Tasche ;-)).

Außerdem haben wir  im landesweiten Schülerwettbewerb „Gestalten mit textilen Materialien 2012/2013“ mit Helmut von Helmholtz“ den  1. Preis (Kategorie 5. – 10. Klasse) gewonnen.

Die Mitglieder unserer AG sind:
Michelle 9b              
Leonie 7a                 Katja 5a
Manuela 9b             
Anna 7a                    Jaqueline 5a
Louisa 9b                  Tim 7a
Julia 9b
Meike 9b

Leitung: Andrea Stuppi (BK- Lehrerin)

Perückenaktion Schulfest 2012

Verantwortlich für den Inhalt: A. Stuppi, HG Zweibrücken

Schüler

Lehrer

Gäste